Direkt für Sie da: +49 (0) 6659-981-800
SSL-Verschlüsselung

iPU-DC / iPU-EC (Mehrachs-Controller)

  • Antriebssteuerung für bis zu vier bürstenbehaftete oder bürstenlose DC-Servomotoren
  • NC Steuerung über CANopen Feldbus
  • Leistungsendstufen iMD10 / iMD20-4-Quadranten Antriebsregler
    -Auswertung für Inkremental-Encoder
    -Stillstandsüberwachung-Über- und Unterspannungsschutz, Übertemperaturschutz, kurzschlussfest

Verfügbarkeit: Verfügbar

Preis ab:Zzgl. MwSt.

* Pflichtfelder




Haben Sie Fragen?

   Telefonzentrale isel

iPU-DC / iPU-EC (Mehrachs-Controller)

 

Allgemein

Die Power Units iPU sind leistungsfähige Antriebssteuerungen für bis zu vier Linear- oder Rundachsen mitbürstenbehafteten oder bürstenlosen Motoren. Die kompakte Steuerung integriert alle notwendigen Steuerungskomponenten, die zur Lösung verschiedenartiger Automatisierungsaufgaben benötigt werden. Diese reichen von den Leistungsendstufen iMD10 oder iMD20 über die E/A Baugruppe bis zur Sicherheitssteuerung und Leistungselektronik.

Als Interface zur NC-Steuerung verfügt die Power Unit iPU über eine CANopen Schnittstelle an der Rückseite des Gehäuses, die gemäß dem Bus-Protokoll DS301 und DS402 arbeitet. Unter Verwendung der optionalen CAN PCI Karte iCC 10 oder einem Steuerrechner der iPC-Serie ermöglicht die Steuerung die Interpolation (linear, zirkular, helix) aller vier Achsen ebenso wie eine Bahnbearbeitung.

Desweiteren verfügen die verwendeten Leistungsendstufen (iMD10 oder iMD20) über eine automatische  Ruckbegrenzung und eine Stillstandsüberwachung.Die in die Gehäusefront integrierten Bedienelemente wie  NOT-Aus, START oder STOP ermöglichen eine komfortable Bedienung.


Merkmale

  • Antriebssteuerung für bis zu vier bürstenbehaftete oder bürstenlose DC-Servomotoren
  • NC Steuerung über CANopen Feldbus
  • Leistungsendstufen iMD10 / iMD20-4-Quadranten Antriebsregler
    -Auswertung für Inkremental-Encoder
    -Stillstandsüberwachung-Über- und Unterspannungsschutz, Übertemperaturschutz, kurzschlussfest
  • Türsteuerung/Haubensteuerung
  • Anschluss für externe Steuersignale wie NOT-AUS, START, STOP zur Integration in übergeordnete Sicherheitskreise
  • Anschluss für Frässpindel (100 -230VAC)
  • 0 .. 10V Ausgang für externen Frequenzumrichter für drehzahlgeregelte Hauptspindel
  • Bedienelemente in der Gehäusefront (optional rückseitig ausgeführt)
  • zwei Gehäusevarianten
  • Programmierung / Bedienung-Remote (optional: ProNC)

Technische Daten

  • Weitbereichsnetzeingang-115VAC/ 230VAC, 50..60Hz
  • Schaltnetzteil  1000W/48V
  • Leistungsendstufen iMD10 /iMD20
    -Versorgungsspannung: 24 - 80VDC
    -Spitzenstrom / Nennstrom:  25A / 12 A
  • Ein-/Ausgänge
    -4 digitale Eingänge (24VDC /8mA)
    -8 digitale Ausgänge (24VDC / 350mA)
    -1 Relaisausgang (230VAC, max. 6A)
    -1 Analogausgang (0 – 10V)
  • Sicherheitssteuerung
    -bis Sicherheitskategorie 3
    -Türkreissteuerung-Spindelsteuerung
  • RJ 45 CANopen Schnittstelle
  • Varianten:
    -Tischgehäuse B 475 x H 410 x T 187,5 mm
    -19“ Gehäuse
    B 482,5 x H 410 x T 175,5 mm

 

Lieferumfang

  • Controller
  • Gegenstecker (I/O, Impulse, Remote)
  • CAN-Bus-Leitung (RJ45, Patchkabel)
  • Netzkabel 230 VAC
  • Betriebsanleitung
CAD DATEN

Traceparts Server mit CAD Daten

CAD Daten von isel Germany AG

Artikelbeschreibung

iPU-DC / iPU-EC (Mehrachs-Controller)

 

Allgemein

Die Power Units iPU sind leistungsfähige Antriebssteuerungen für bis zu vier Linear- oder Rundachsen mitbürstenbehafteten oder bürstenlosen Motoren. Die kompakte Steuerung integriert alle notwendigen Steuerungskomponenten, die zur Lösung verschiedenartiger Automatisierungsaufgaben benötigt werden. Diese reichen von den Leistungsendstufen iMD10 oder iMD20 über die E/A Baugruppe bis zur Sicherheitssteuerung und Leistungselektronik.

Als Interface zur NC-Steuerung verfügt die Power Unit iPU über eine CANopen Schnittstelle an der Rückseite des Gehäuses, die gemäß dem Bus-Protokoll DS301 und DS402 arbeitet. Unter Verwendung der optionalen CAN PCI Karte iCC 10 oder einem Steuerrechner der iPC-Serie ermöglicht die Steuerung die Interpolation (linear, zirkular, helix) aller vier Achsen ebenso wie eine Bahnbearbeitung.

Desweiteren verfügen die verwendeten Leistungsendstufen (iMD10 oder iMD20) über eine automatische  Ruckbegrenzung und eine Stillstandsüberwachung.Die in die Gehäusefront integrierten Bedienelemente wie  NOT-Aus, START oder STOP ermöglichen eine komfortable Bedienung.


Merkmale

  • Antriebssteuerung für bis zu vier bürstenbehaftete oder bürstenlose DC-Servomotoren
  • NC Steuerung über CANopen Feldbus
  • Leistungsendstufen iMD10 / iMD20-4-Quadranten Antriebsregler
    -Auswertung für Inkremental-Encoder
    -Stillstandsüberwachung-Über- und Unterspannungsschutz, Übertemperaturschutz, kurzschlussfest
  • Türsteuerung/Haubensteuerung
  • Anschluss für externe Steuersignale wie NOT-AUS, START, STOP zur Integration in übergeordnete Sicherheitskreise
  • Anschluss für Frässpindel (100 -230VAC)
  • 0 .. 10V Ausgang für externen Frequenzumrichter für drehzahlgeregelte Hauptspindel
  • Bedienelemente in der Gehäusefront (optional rückseitig ausgeführt)
  • zwei Gehäusevarianten
  • Programmierung / Bedienung-Remote (optional: ProNC)

Technische Daten

  • Weitbereichsnetzeingang-115VAC/ 230VAC, 50..60Hz
  • Schaltnetzteil  1000W/48V
  • Leistungsendstufen iMD10 /iMD20
    -Versorgungsspannung: 24 - 80VDC
    -Spitzenstrom / Nennstrom:  25A / 12 A
  • Ein-/Ausgänge
    -4 digitale Eingänge (24VDC /8mA)
    -8 digitale Ausgänge (24VDC / 350mA)
    -1 Relaisausgang (230VAC, max. 6A)
    -1 Analogausgang (0 – 10V)
  • Sicherheitssteuerung
    -bis Sicherheitskategorie 3
    -Türkreissteuerung-Spindelsteuerung
  • RJ 45 CANopen Schnittstelle
  • Varianten:
    -Tischgehäuse B 475 x H 410 x T 187,5 mm
    -19“ Gehäuse
    B 482,5 x H 410 x T 175,5 mm

 

Lieferumfang

  • Controller
  • Gegenstecker (I/O, Impulse, Remote)
  • CAN-Bus-Leitung (RJ45, Patchkabel)
  • Netzkabel 230 VAC
  • Betriebsanleitung
Tab1 Text
CAD DATEN

Traceparts Server mit CAD Daten

CAD Daten von isel Germany AG

Downloads