Direkt für Sie da: +49 (0) 6659-981-800
SSL-Verschlüsselung

Beispiel CAN-CNC-Steuerung

Topologie CAN-CNC-Steuerung

Unter konsequenter Verwendung der CANopen-Standards von CiA (CAN in Automation) liefert isel Germany eine hochwertige PC-basierende CAN-CNC-Steuerung für intelligente Positionier-/Antriebseinheiten und I/0-Module.

Die CAN-CNC-Steuerung unterstützt den Interpolationsbetrieb (linear, zirkular und helix) von bis zu sechs Positionierantrieben je Maschine sowie bis zu 127 Handlingachsen bzw. CANModule. Die hohen zeitlichen Anforderungen einer CNC-Steuerung werden durch einen von isel entwickelten WDM-Treiber garantiert.

Ein zusätzliches Echtzeitbetriebssystem für Windows wird nicht benötigt. Dies garantiert die Kompatibilität zu zukünftigen Windows-Versionen. Die CAN-Steuerung ist eine reine Softwarelösung für PC’s mit Windows 2000/XP/VISTA/Win7 (32/64 bit).

Die CANopen-PCIKarten iCC 10/20 dienen dabei als Interface. Aufgrund der angebotenen Funktionalitäten ist die CAN-CNCSteuerung für alle Bearbeitungsaufgaben wie Fräsen, Gravieren, Bohren, Drehen, Wasserstrahl- und Laserschneiden ebenso geeignet wie für Anwendungen in der Automatisierungstechnik.

Hierzu ist mit ProNC eine universelle Programmierungsumgebung verfügbar.


Merkmale

  • Maschinensteuerung nach CANopen Standard als reine Softwarelösung für PC’s mit Windows 2000/XP/VISTA/Win7 (32/64 bit)
  • CiA-Standard, DS 301, DSP 401, DSP 402
  • Unterstützt bis zu sechs Positionierachsen und 127 Handlingachsen bzw. CAN-Module
  • Look-Ahead-Bahnbearbeitung mit einer frei definierbaren Anzahl von Bewegungselementen, die die Steuerung vorausschauend verarbeitet
  • Ruckbegrenzung für das Unterdrücken von mechanischen Schwingungen
  • Geschwindigkeits-Vorsteuerung für eine hochdynamische und schleppfehlerfreie Bearbeitung
  • Online-Positionskorrektur mit Abstandsensor über ±10 Volt-Schnittstelle
  • Software-Tools zur Einstellung und Optimierung der Motorendstufen/Positioniermodule
  • Schnittstellen-Interface für PC:
    - CANopen-PCI-Karte iCC 10 (einkanalig):
  • CAN-Bus 1
    - CANopen-PCI-Karte iCC 20 (zweikanalig):
  • CAN-Bus 1 und 2