Direkt für Sie da: +49 (0) 6659-981-800
SSL-Verschlüsselung

Motoren

Das isel Motorenprogramm besteht aus Antriebsmotoren mit Schritt-, Servo-, Linear- und Torquemotoren.

Die Motoren sind allesamt für den Positionierbetrieb optimiert. Ob für einfache Lösungen mit Schrittmotoren oder hochdynamische Bewegungen mit Servo- oder Linearmotoren. Die robuste und praxiserprobte Elektronik von isel bietet für jede Anforderung eine passende Lösung. isel Motoren verfügen über eine hohe Leistungsdichte, große Drehzahlstellbereiche, hohe Überlastfähigkeit und hohe Positionier- und Widerholgenauigkeiten.

In absteigender Reihenfolge

In absteigender Reihenfolge

Synchron-Schrittmotoren sind Motoren, bei dem der Rotor durch ein gesteuertes, schrittweise rotierendes elektronmagnetisches Feld der Statorspulen um einen minimalen Winkel gedreht wird. isel-Schrittmotoren sind 2-Phasen-Schrittmotoren, die sich duch einen sehr gleichmäßigen Lauf und geringe Resonanzschwingungen auszeichnen. Schrittmotoren sind die preiswertesten Lösungen im Bereich der Positioniersteuerungen.

Synchron-Servomotoren sind die Standardlösungen für den industriellen Einsatz. Der permanenterregte bürstenlose Servomotor erfüllt die Anforderungen an einen Servomotor am Besten. Die geringe Kraftdichte, der Wirkungsgrad, die einfache Regelbarkeit und der gesunkene Beschaffungspreis, machen den Servomotor zur idealen Lösung für den industriellen Einsatz. Die zulässige Drehzahl-Drehmoment-Kennlinie wird durch die Strom- und Spannungsgrenzen durch den Antriebsregler begrenzt. Alle isel Servomotoren sind mit inkrementellen Motorgebern ausgestattet. Haltbremsen und verschiedene Schutzarten sind optional erhältlich.

Synchron-Linearmotoren bieten völlig neue Dimensionen der Produktivität durch gesteigerte Dynamik und Genauigkeit. Beim Linearmotor entfallen die meisten mechanischen Übertragungselemente. Zur Kraftvervielfachung lassen sich mehrere Primärteile auf einem Sekundärteil koppeln. Mit dem Linearmotor erhält man eine Verschleiß- und Wartungsarme Vorschubeinheit, dessen hohe Genauigkeit über eine lange Betriebdauer erhalten bleibt. Die Komponenten Primär (Spule)- und Sekundärteil (Magnetleisten) werden separat geliefert. Somit sind der Länge der Lineareinheit fast keine Grenzen gesetzt. Ein Motorsystem besteht aus Primär- und Sekundärteilsegmenten, einem Längenmesssystem  und Linearführung. Ebenso ist eine Direktwegmessung zur Positionierung auch ohne Längenmesssystem möglich.

Positionsgeregelte Vorschubantriebe sind wichtige Komponenten jeder CNC-Lösung. Sie bestimmen in starkem Maße sowohl die Produktivität, als auch die Qualität der Bewegung. Der Motor als Energieträger stellt die zur Bewegung und zum Halten der Postition erforderliche Drehzahl und das Drehmoment, bzw. Geschwindigkeit und Vortriebskraft bei Linearmotoren zur Verfügung. Unterstüztende Baugruppen, wie Haltebremsen und Motorgeber (Encoder) sind ebenfalls lieferbar.

Durch unser Baukastensystem mit unterschiedlichen Primär- und Sekundärteilen ist eine große Konstuktionsfreiheit gegeben. Die Wesentlichen Vorteile sind: die Verschleißarmut, kein Umkehrspiel, keine Elastizitäten, hohe Steifigkeiten, geringe Gesamtmasse und das große Beschleunigungsvermögen.

Passende Antriebsregler für unsere Motoren finden Sie hier.