Direkt für Sie da: +49 (0) 6659-981-800
SSL-Verschlüsselung

Magnetisches Längenmesssystem iMS

  • Messkopf mit Sensor im stabilen Gehäuse
  • Zuverlässig, robust, preiswert
  • 2 Kanäle A und B
  • Differenzbetrieb inkremental RS 422 oder Differenzbetrieb analog 1VSS
  • Auflösung inkremental / digital
  • Wiederholgenauigkeit = ±1 Inc
  • Magnetband auf selbstklebendem, nicht rostendem Stahlträgerband
  • Verfügbarkeit: Verfügbar


    Magnetisches Längenmesssystem iMS

    Das Längenmesssystem ist eine kostengünstige Alternative zu anderen Systemen auf dem Markt.

     

    Allgemein

    Das berührungslos arbeitende, magnetische Längenmesssystem iMS beruht auf der Abtastung eines magnetisch codierten Maßbandes durch einen magnetisch empfindlichen Sensor und ist zur Erfassung linearer als auch radialer Positionen geeignet. Ein entscheidender Vorteil gegenüber den wesentlich teureren optischen Systemen ist die Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzungen durch Flüssigkeiten, Fetten und Staub.

    Daher ist unser Längenmesssystem eine kostengünstige Alternative zu anderen Systemen auf dem Markt. Als Sensor-Schnittstellen stehen zur Weiterverarbeitung in der Peripherie wahlweise ein Impuls-Geber mit  inkrementellem RS422 Ausgang AB (Z-optional) und ein SIN/COS/ (Z-optional)-Geber mit Spannungs-Amplitude 1Vss zur Verfügung.

    • Messkopf mit Sensor im stabilen Gehäuse
    • Zuverlässig, robust, preiswert
    • 2 Kanäle A und B
    • Differenzbetrieb inkremental RS 422 oder Differenzbetrieb analog 1VSS
    • Auflösung inkremental / digital
    • Wiederholgenauigkeit = ±1 Inc
    • Magnetband auf selbstklebendem, nicht rostendem Stahlträgerband

     

    Optional

    • Referenzimpuls

     


    Technische Änderungen vorbehalten.

    Technische Daten

    Sensor

    Mechanische Daten
    Gehäuse Aluminium
    Gewicht ca. 70g
    Sensorkabel PUR
    Biegeradius Kabel >10 mm, erste Biegung >10 mm vom Sensorgehäuse
    Elektronische Daten
    Spannungsversorgung 4,9 V - 5,1 V (optional: 7V - 15V )
    Stromaufnahme < 100mA ohne Last
    Ausgangssignale Standard RS422 A, /A, B, /B optional Referenz Z, /Z
    Option: SIN/ COS 1Vss +20%, -40%, Z und /Z Rechtsign
    Terminierung Abschlusswiderstand = 120 Ohm zwischen zugehörigen Ausgangssignalen,
    z.B. A - /A, am Empfänger
    Abstand Sensor - Magnetband 0,4 - 0,7 mm
    Auflösung Sensor inkrementell

    1um, 2.5um, 5um, 10um, 20um

    Pulse - Abstand 0.25us, 0.55ns, 1us, 2us, 4us, 8us
    maximale Geschwindigkeit <10 m/s, größer auf Anfrage
    Wiederholgenauigkeit Inkrementelle Auflösung ± 1Increment,
    zuzüglich Fehler durch Winkelverkippung in den 3 Sensorachsen
    Genauigkeit Meßfehler 20 μm, zuzüglich Fehler durch Winkelverkippung in den 3 Sensorachsen
    Referenzfolge optional: NSN (Sonderanfrage)
    Umgebungsbedingungen
    Lagertemperatur -20˚C bis 100˚C
    Luftfeuchte (nur Sensor) 100%, Betauung erlaubt

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Messnormal - Magnetband

    Betriebstemperatur -5°C bis 80°C
    Material Edelstahlträgerband rostfrei, Codierungsträger Elastomer, selbstklebend
    Dicke 1,3mm ± 0,15mm + Klebeschicht 0,13mm, optional: Edelstahlabdeckband 0,1mm + Klebeschicht 0,2mm
    Breite 10 mm
    Länge bis 50m auf Rolle
    Polteilung/ PITCH 2mm, d.h. Nordpol = 2mm, Südpol = 2mm magnetische Periode = 4mm
    Anzahl der Spuren Einspurig, 10mm breit Option Signalspur 5mm, Referenzspur periodisch 5mm
    Genauigkeit ±0,04mm/m bis 50m Länge, bei 20°C
    Ausdehnungskoeffizient 17 x 10 exp -6 m / Kelvin
    Umgebungsbedingungen
    mit keiner bzw. geringer Wirkung auf das Messnormal Chemische Beständigkeit bei Kontamination mit Motoröl, Getriebeöle, ATF, Hydrauliköl, Kerosin,
    Frostschutzmittel, Clorox Reinigungsmittel, Terpentin, Wasser, Salzwasser.
    Die angegebenen Stoffe haben keinen oder geringe Wirkung auf die Langzeitbeständigkeit des Messnormals,
    dies hängt unter anderem von der Konzentration, der Temperatur und der Einwirkzeit der Kontaminationen ab.
    Bitte prüfen Sie Ihren Einsatzfall.
    schwache / mittlere Wirkung auf das Messnormal Jet-Benzin, Vergaserkraftstoffe, Heptan, Alkohole
    starke Wirkung auf das Messnormal Aromatische Kohlenwasserstoffe, Ketone, anorganische Säuren
    Artikelbeschreibung

    Magnetisches Längenmesssystem iMS

    Das Längenmesssystem ist eine kostengünstige Alternative zu anderen Systemen auf dem Markt.

     

    Allgemein

    Das berührungslos arbeitende, magnetische Längenmesssystem iMS beruht auf der Abtastung eines magnetisch codierten Maßbandes durch einen magnetisch empfindlichen Sensor und ist zur Erfassung linearer als auch radialer Positionen geeignet. Ein entscheidender Vorteil gegenüber den wesentlich teureren optischen Systemen ist die Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzungen durch Flüssigkeiten, Fetten und Staub.

    Daher ist unser Längenmesssystem eine kostengünstige Alternative zu anderen Systemen auf dem Markt. Als Sensor-Schnittstellen stehen zur Weiterverarbeitung in der Peripherie wahlweise ein Impuls-Geber mit  inkrementellem RS422 Ausgang AB (Z-optional) und ein SIN/COS/ (Z-optional)-Geber mit Spannungs-Amplitude 1Vss zur Verfügung.

    • Messkopf mit Sensor im stabilen Gehäuse
    • Zuverlässig, robust, preiswert
    • 2 Kanäle A und B
    • Differenzbetrieb inkremental RS 422 oder Differenzbetrieb analog 1VSS
    • Auflösung inkremental / digital
    • Wiederholgenauigkeit = ±1 Inc
    • Magnetband auf selbstklebendem, nicht rostendem Stahlträgerband

     

    Optional

    • Referenzimpuls

     


    Technische Änderungen vorbehalten.

    Tab1 Text
    Technische Daten

    Sensor

    Mechanische Daten
    Gehäuse Aluminium
    Gewicht ca. 70g
    Sensorkabel PUR
    Biegeradius Kabel >10 mm, erste Biegung >10 mm vom Sensorgehäuse
    Elektronische Daten
    Spannungsversorgung 4,9 V - 5,1 V (optional: 7V - 15V )
    Stromaufnahme < 100mA ohne Last
    Ausgangssignale Standard RS422 A, /A, B, /B optional Referenz Z, /Z
    Option: SIN/ COS 1Vss +20%, -40%, Z und /Z Rechtsign
    Terminierung Abschlusswiderstand = 120 Ohm zwischen zugehörigen Ausgangssignalen,
    z.B. A - /A, am Empfänger
    Abstand Sensor - Magnetband 0,4 - 0,7 mm
    Auflösung Sensor inkrementell

    1um, 2.5um, 5um, 10um, 20um

    Pulse - Abstand 0.25us, 0.55ns, 1us, 2us, 4us, 8us
    maximale Geschwindigkeit <10 m/s, größer auf Anfrage
    Wiederholgenauigkeit Inkrementelle Auflösung ± 1Increment,
    zuzüglich Fehler durch Winkelverkippung in den 3 Sensorachsen
    Genauigkeit Meßfehler 20 μm, zuzüglich Fehler durch Winkelverkippung in den 3 Sensorachsen
    Referenzfolge optional: NSN (Sonderanfrage)
    Umgebungsbedingungen
    Lagertemperatur -20˚C bis 100˚C
    Luftfeuchte (nur Sensor) 100%, Betauung erlaubt

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Messnormal - Magnetband

    Betriebstemperatur -5°C bis 80°C
    Material Edelstahlträgerband rostfrei, Codierungsträger Elastomer, selbstklebend
    Dicke 1,3mm ± 0,15mm + Klebeschicht 0,13mm, optional: Edelstahlabdeckband 0,1mm + Klebeschicht 0,2mm
    Breite 10 mm
    Länge bis 50m auf Rolle
    Polteilung/ PITCH 2mm, d.h. Nordpol = 2mm, Südpol = 2mm magnetische Periode = 4mm
    Anzahl der Spuren Einspurig, 10mm breit Option Signalspur 5mm, Referenzspur periodisch 5mm
    Genauigkeit ±0,04mm/m bis 50m Länge, bei 20°C
    Ausdehnungskoeffizient 17 x 10 exp -6 m / Kelvin
    Umgebungsbedingungen
    mit keiner bzw. geringer Wirkung auf das Messnormal Chemische Beständigkeit bei Kontamination mit Motoröl, Getriebeöle, ATF, Hydrauliköl, Kerosin,
    Frostschutzmittel, Clorox Reinigungsmittel, Terpentin, Wasser, Salzwasser.
    Die angegebenen Stoffe haben keinen oder geringe Wirkung auf die Langzeitbeständigkeit des Messnormals,
    dies hängt unter anderem von der Konzentration, der Temperatur und der Einwirkzeit der Kontaminationen ab.
    Bitte prüfen Sie Ihren Einsatzfall.
    schwache / mittlere Wirkung auf das Messnormal Jet-Benzin, Vergaserkraftstoffe, Heptan, Alkohole
    starke Wirkung auf das Messnormal Aromatische Kohlenwasserstoffe, Ketone, anorganische Säuren
    Downloads